Luxusurlaub auf

Mauritius

Unvergessliche Erinnerungen
Entdecken Sie einzigartige Orte des wohlfĂŒhlens und schaffen Sie einen bleibenden Eindruck.
Reiseziel Mauritius

Erleben Sie traumhafte StrÀnde und eine unvergleichliche Natur.

Genießen in den Urlaubsanlagen einen unvergleichlichen Service als auch ihre PrivatsphĂ€re und fĂŒhlen Sie sich im Paradies zu Hause.

Wir haben fĂŒr Sie die besten Hotelanlagen herausgesucht und bieten Ihnen unvergleichliche Komplett-Angebote. Dabei haben sie immer die Möglichkeit, den Ablauf ihres Urlaubs individuell zu gestalten.

Entdecken Sie unsere aktuellen TOP-Urlaubsangebote und sprechen sie uns an.

Aktuelle Top-Deals fĂŒr Sie

Luxusferien direkt als E-Mail?

    Die hÀufigsten Fragen zu Mauritius

    Welche Kleidung ist fĂŒr eine Mauritius-Reise ratsam?

    Angesichts des ganzjĂ€hrig recht heißen und feuchten tropischen Klimas mit einer hohen Durchschnittstemperatur von ĂŒber 24 Grad Celsius benötigen Urlauber auf Mauritius also vor allem leichte und luftige Kleidung aus möglichst natĂŒrlichen Materialien.

    Je nach dem genauen Zeitraum des Aufenthalts macht auch Regenschutz Sinn. So gibt es auf Mauritius zwar keine ausgeprÀgte Regenzeit wie sonst in der Region.

    • In den Sommermonaten von November bis April fĂ€llt jedoch durchaus hĂ€ufiger Niederschlag als im
    • relativ kĂŒhleren und trockenen Winter von Juni bis September.
    • Intensiven Starkregen bringen gelegentlich die tropischen WirbelstĂŒrme zwischen Januar und MĂ€rz, die aber nicht regelmĂ€ĂŸig, unbedingt und zwangslĂ€ufig jedes Jahr auftreten mĂŒssen.

    Zu beachten ist, dass auf allen Inseln FKK streng verboten ist und allenfalls „oben ohne“ an manchen HotelstrĂ€nden toleriert wird. Bei Besichtigungen von öffentlichen und vor allem sakralen GebĂ€uden sollten die GĂ€ste keine „Tops“ oder zu enge und kurze T-Shirts, dafĂŒr aber eine Kopfbedeckung tragen.

    Falls man im Urlaub auf Mauritius spontan sommerliche Bekleidung benötigt, kann diese auch meist zu sehr gĂŒnstigen Preisen vor Ort gekauft werden.

    Welche besonderen Nationalparks und SehenswĂŒrdigkeiten gibt es auf Mauritius?

    Zu den von alljĂ€hrlich ca. 1,4 Millionen Touristen auf Mauritius meistbesuchten Attraktionen und SehenswĂŒrdigkeiten zĂ€hlen die drei Nationalparks

    • Black River Gorges,
    • Bras d’Eau und
    • Islets.

    Der mit ĂŒber 6.500 Hektar FlĂ€che grĂ¶ĂŸte Black-River-Gorges-Nationalpark im SĂŒdwesten ist nach dem mit 828 Metern landesweit höchsten Berg Piton de la Petite RiviĂšre Noire benannt sowie fĂŒr den Wasserfall „Alexandra Falls“ bekannt.

    Nicht ganz 500 Hektar FlĂ€che misst der „Parc national de Bras d’Eau“ zwischen den Gemeinden Roches Noires und Poste de Flacq an der NordostkĂŒste. Gerne genutzt werden die Wanderwege in das 89 Hektar große Mangrovensumpfgebiet „Mare Sarcelle“, in dem viele exotische Vogelarten leben und beobachtet werden können.

    AnnĂ€hernd 140 Hektar FlĂ€che umfasst der „Islets National Park“ aus acht kleinen Inseln, von denen die Île d’Ambre im Nordosten mit knapp 1,3 kmÂČ FlĂ€che die GrĂ¶ĂŸte und als beliebtes Ausflugs- und Wochenendziel auch Bekannteste ist.

    Sehenswert sind auch die UNESCO-WeltkulturerbestÀtten

    • Aapravasi Ghat als einstiges Einwandererlager fĂŒr Schuldknechte auf den Zuckerrohrplantagen und
    • der als Fotomotiv beliebte, 556 Meter hohe und von zahlreichen SandstrĂ€nden und Hotels umgebene Berg Le Morne Brabant im SĂŒdwesten.

    Was ist bei einem Besuch auf Mauritius zu beachten?

    Neben dem weiter oben bereits erwÀhnten FKK-Verbot und Respekt vor religiösen StÀtten gibt es im Urlaub auf Mauritius einige wenige weitere geschriebene sowie ungeschriebene Gesetze zu beachten.

    So ist die Einfuhr von Lebensmitteln, Pflanzen, Drogen und Waffen aller Art sowie von AusrĂŒstung fĂŒr das Harpunenfischen und Zigarettenpapier untersagt.

    MitgefĂŒhrte Haustiere mĂŒssen ĂŒber einen Mikrochip, eine mindestens noch 30 Tage gĂŒltige und maximal 12 Monate zurĂŒckliegende Tollwutimpfung, ein Gesundheitsattest und eine Einfuhrgenehmigung verfĂŒgen.

    Mauritius ist fĂŒr auslĂ€ndische Besucher viel sicherer als die meisten anderen Reiseziele in Afrika und Asien. Die Tourismuspolizei patrouilliert regelmĂ€ĂŸig und die meisten StĂ€dte sowie StrĂ€nde und Attraktionen werden von Kameras ĂŒberwacht.

    Brauche ich bestimmte Impfungen fĂŒr meinen Mauritius Urlaub?

    Generell und grundsÀtzlich sind bei direkter Einreise aus Deutschland nach Mauritius von den Behörden keinerlei Impfungen obligatorisch vorgeschrieben.

    Der gut 2.000 kmÂČ große Inselstaat im sĂŒdwestlichen Indischen Ozean ist auch schon lĂ€nger frei von Gelbfieber und Malaria. Allerdings ist Mauritius tendenziell ein Risikogebiet fĂŒr das gleichermaßen durch einige bestimmte StechmĂŒckenarten ĂŒbertragene Dengue-Fieber sowie die Viruskrankheit Chikungunya.

    Prophylaktische Impfstoffe existieren fĂŒr beide Erkrankungen bislang noch nicht, weswegen empfohlen wird, insbesondere an StrĂ€nden, bei AusflĂŒgen und im Freien auf ausreichend MĂŒckenschutz in Form von langer Kleidung und Repellent zum SprĂŒhen oder Einreiben zu achten. Gegen die hĂ€ufigen Seeigel und Glasscherben im Wasser sind Plastiksandalen hilfreich.

    Das Leitungswasser ist zwar trinkbar, Besitzer angegriffener und empfindlicher MĂ€gen kaufen sich aber besser bereits in Flaschen abgefĂŒlltes Wasser. Eine Hepatitis-A-Impfung ist laut Reiseexperten fĂŒr Mauritius ebenfalls empfehlenswert.

    Die individuelle Reiseapotheke sollte folgende Bestandteile beinhalten:

    1. Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
    2. Mittel gegen Magen und Darmprobleme
    3. Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen
    4. Mittel gegen Reisekrankheit
    5. Insektenschutzmittel
    6. Schmerzmittel
    7. Verbandsmaterial
    8. Fieberthermometer

    Kommt man auf Mauritius mit Deutsch oder Englisch zurecht?

    Die offiziellen Amtssprachen und auch die Alltagssprachen auf Mauritius sind Englisch und Französisch, unter den aktuell knapp 1,3 Millionen Einwohnern sind außerdem die mit dem Französischen verwandten Kreolsprachen „Morisyen“ und „Rodriguais“ weitverbreitet.

    Viel gesprochen werden auch indische Sprachen wie „Bhojpuri“ und „Tamil“. Mit Englisch und Französisch kann man sich im Urlaub auf Mauritius also fast ĂŒberall gut verstĂ€ndigen.

    Deutsch wird hingegen meist nur vom Personal in Banken, GeschÀften sowie Hotels und Restaurants rudimentÀr gesprochen und verstanden.